06.10.2017

Flächendeckende Verbesserung des ÖPNV in Rhein-Berg: Die Koalition liefert

Redebeitrag von Hans-Jürgen Klein im Rahmen der Kreistagssitzung am 5. Oktober 2017

Am 10. Dezember 2015 hat der Kreistag beschlossen, den Prozess zur Erstellung einer integrierten Verkehrsstrategie für den Rheinisch-Bergischen Kreis einzuleiten.

Ein Baustein bzw. Ziel unter vielen anderen war dabei die „Angebotsorientierte Stärkung und Attraktivierung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zwecks Entlastung des Verkehrsträgers Straße“. Wir dürfen feststellen: Heute wird geliefert.

Der Kreistag wird nun umfangreiche, flächendeckende Qualitätsverbesserungen hin zum angebotsorientierten ÖPNV beschließen. Durch die Qualitätsverbesserungen erreichen wir eine dringend notwendige Entlastung der Kommunen, die besonders durch Pendlerströme zwischen den Ballungszentren und dem Rheinisch-Bergischen Kreis belastet sind.

Aber auch Kommunen bzw. Siedlungsbereiche, die durch Pendlerströme nicht direkt oder nicht so stark betroffen sind, werden von dem verbesserten Angebot profitieren. Denn neben zum Beispiel guten Einkaufsmöglichkeiten und moderner Breitbandversorgung ist die räumliche Nähe zu gut ausgebauten Verkehrsangeboten maßgeblich für die Attraktivität von Wohnangeboten und Wirtschaftsstandorten und hat damit auch direkten Einfluss auf den Wert jeder einzelnen Immobilie.

Die notwendige Vernetzung der verschiedenen Verkehrsträger (ÖPNV, Fahrradverkehr und motorisierter Individualverkehr) wird zukünftig durch die in Planung befindlichen Mobilitätsstationen in den Kommunen optimiert.

Wir bitten unsere Bürgerinnen und Bürger: Informieren Sie sich und nutzen Sie das deutlich verbesserte Angebot. Machen wir gemeinsam die Qualitätsoffensive zu einem durchschlagenden, nachhaltigen Erfolg.

Hans-Jürgen Klein im Namen der Kreistagsfraktion

URL:http://gruene-fraktion-rbk.de/startseite/startseite-detail/article/flaechendeckende_verbesserung_des_oepnv_in_rhein_berg_die_koalition_liefert/