Radpendlerrouten – Informationsveranstaltung bringt Akteur*innen zusammen

Was für den motorisierten Individualverkehr selbstverständlich ist – für Radfahrende bleibt es oft noch Wunschvorstellung: Verkehrswege, die einem einheitlichen Standard entsprechen und komfortable Mobilität auf zwei Rädern ermöglichen. Das soll sich mit den Radpendlerrouten im Rechtsrheinischen ändern. Am 27. Oktober 2022 wurden in Rösrath Details des Planungsleitfadens vorgestellt.

Was für den motorisierten Individualverkehr selbstverständlich ist – für Radfahrende bleibt es oft noch Wunschvorstellung: Verkehrswege, die einem einheitlichen Standard entsprechen und komfortable Mobilität auf zwei Rädern ermöglichen. Das soll sich mit den Radpendlerrouten im Rechtsrheinischen ändern. Am 27. Oktober 2022 wurden in Rösrath Details des Planungsleitfadens vorgestellt.

Darin ist festgehalten, dass Pendlerrinnen und Pendler aus Bergisch Gladbach, Leverkusen, Lohmar und Troisdorf die Strecken nach Köln zukünftig weitgehend querungsfrei auf guter und sicherer Infrastruktur zurücklegen können. Das stärkt das Fahrrad als nachhaltiges Verkehrsmittel, entlastet die Straßen und trägt aktiv zum Klimaschutz bei.

Nun gilt es, mit den beteiligten Kooperationspartnern dafür zu sorgen, dass in den Landesinstitutionen die Unterstützung für den Fahrradverkehr deutlich ausgebaut wird. Der politische Wille ist da, das wurde bei der Veranstaltung in Rösrath deutlich.

Wir laden alle ein, sich über den weiteren Fortgang des Projekts auf dem Laufenden zu halten. Anmeldungen für den Newsletter sind hier möglich: RadPendlerRouten – Rheinisch-Bergischer Kreis (rbk-direkt.de)

Verkehr sind wir alle, jeden Tag. Lasst ihn uns gemeinsam anders gestalten - jetzt!