Verkehrswende jetzt – Ausbau der alternativen Antriebe bei der wupsi geht weiter

Gerade mal 6 Monate ist es her, dass die ersten Busse mit E-Antrieb auf der Linie 222 der wupsi ihren Dienst aufgenommen haben. Und schon folgt der nächste wichtige Schritt in der Verkehrswende: mit Fördermitteln von 21,6 Mio EURO werden ab 2024 weitere 46 batteriebetriebene Elektrobusse sowie 10 Brennstoffzellen-Hybridbusse bei der wupsi in Dienst gestellt.

Gerade mal 6 Monate ist es her, dass die ersten Busse mit E-Antrieb auf der Linie 222 der wupsi ihren Dienst aufgenommen haben. Und schon folgt der nächste wichtige Schritt in der Verkehrswende: mit Fördermitteln von 21,6 Mio EURO werden ab 2024 weitere 46 batteriebetriebene Elektrobusse sowie 10 Brennstoffzellen-Hybridbusse bei der wupsi in Dienst gestellt.

Wir begrüßen diesen Schritt ausdrücklich, da er die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern fortsetzt und damit einen wichtigen Beitrag für das Erreichen der Klimaschutzziele darstellt. Zusätzlich ergeben sich für die Menschen sowohl im Bus als auch Entlang der Strecken viele Vorteile: die Fahrzeuge bieten einen hohen Reisekomfort und reduzieren die Lärmemissionen für die Anwohnerinnen und Anwohner deutlich. Entsprechend positiv fällt die Bewertung nach 6 Monaten aus, in denen die 10 E-Busse auf der Linie 222 pro Monat 50.000 Kilometer zurückgelegt haben. 

Weitere Informationen finden sich hier: www.wupsi.de/ihre-wupsi/engagement/alternative-antriebe/